i2x macht mit WorkFlex Arbeit aus dem Ausland zu seinem wichtigsten Unternehmensvorteil

  • April 1, 2022
  • Autor*In: WorkMotion
Lesezeit: 5 min

i2x ist ein führendes deutsches KI-Unternehmen, das vom ehemaligen CEO von studyVZ, Michael Brehm, gegründet wurde. i2x hilft Vertriebsmitarbeitern und Kundendienstmitarbeitern, ihre Arbeit besser zu machen, indem es ihnen während eines Kundengesprächs Live-Anleitungen und Vorschläge gibt. Als agiles Unternehmen hat i2x im vergangenen Jahr daran gearbeitet, eine sichere, stabile und flexible Arbeitsumgebung aufzubauen. Und wie? Indem das Unternehmen seinen Mitarbeitern ermöglichte vom Ausland aus zu arbeiten und gleichzeitig den vollumfänglichen Rechtsschutz durch die Verwendung der WorkFlex-Lösung zu besitzen.

 

KPIs:

  • Gewinn neuer Mitarbeiter in einem kompetitiven Arbeitsmarkt
  • Unternehmensweite Workation-Strategie ermöglicht durch WorkFlex 
  • Arbeit aus dem Ausland für 100% der Mitarbeiter möglich
  • Jeder Mitarbeiter kann sicher aus dem Ausland arbeiten
    • 90 Tage innerhalb der EU
    • 30 Tage außerhalb der EU

Herausforderungen

Wenn man sich die allgemeinen Arbeitsbedingungen ansieht, kann man mit Sicherheit sagen, dass i2x eine Vorreiterrolle in Bezug auf flexible Arbeit für Mitarbeiter einnimmt.  Als das Unternehmen nämlich feststellte, dass das Arbeiten außerhalb des Büros obligatorisch war bzw. ist, begannen sich die Mitarbeiter von i2x, die aus 19 verschiedenen Ländern – von Kolumbien bis China – kommen, sich mehr Freiheit bei der Wahl ihres Arbeitsortes zu wünschen: Sie wollten dort bleiben können, wo ihre Familien sind, und sie wollten nicht mehr ihren gesamten Urlaub auf einmal nehmen müssen. Nachdem das Unternehmen den Bedarf und die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten, erkannt hatte, beschloss es, aus der rechtlichen Grauzone der fadenscheinigen Arbeitsbedingungen herauszutreten und eine sichere betriebliche Mobilitätspolitik einzuführen.

Lösung

Das i2x-Team und die Leiterin der Personal- und Organisationsabteilung, Narmatha Ravinthiran, machten sich an die Arbeit und führten WorkFlex ein, eine WorkMotion-Lösung, die in drei einfachen Schritten zeitlich befristete Auslandseinsätze im Unternehmen ermöglicht. Wie das geht? Bei der Unterzeichnung ihres Arbeitsvertrags unterzeichnen neue Mitarbeiter auch eine Änderungsvereinbarung, die den Rahmen für ihre neun Arbeitsmöglichkeiten vorgibt. Diese Vereinbarung umfasst folgende Fragen: Wie und wann ist ein VPN zu verwenden? Welche Art von Passwort sollte verwendet werden? Wie ist man vollständig DSGVO-konform? Alles Aspekte, die für i2x, aber auch für deren Kunden, die ebenfalls ein Recht auf Sicherheit haben, von zentraler Bedeutung sind. Vom ersten Tag an wurde so sichergestellt, dass die Mitarbeiter im Ausland, innerhalb und außerhalb Europas arbeiten können. Hierdurch konnte i2x eine neue Strategie für mobiles Arbeiten im Unternehmen etablieren und gleichzeitig alle Einzelanfragen stoppen.  

In diesem Prozess kümmert sich WorkMotion um alle Compliance-Aspekte.

Vorteile für das Unternehmen:

  • Psychische Gesundheit geht über frisches Obst im Büro hinaus: Neben anderen Vorteilen für die psychische Gesundheit wie Meditation oder Sport-Apps ist Workation ein absolute Unternehmensvorteil für i2x. 
  • Ein enormer Vorteil bei Stellenausschreibungen 
  • Eine einheitliche Strategie für mobiles Arbeiten vermeidet Kopfzerbrechen im Zuge von Fall zu Fall Entscheidungen
  • Keine Diskussionen mehr: Der juristische Rahmen gibt die Regeln vor
  • Leicht zu nutzen für die Manager und das HR-Team 

Vorteile für die Mitarbeiter:

  • Sicheres Arbeiten von überall 
  • Sie müssen nicht mehr alle Urlaubstage auf einmal aufbrauchen, um Ihre Familie zu besuchen oder in der Sonne zu arbeiten 
  • Vertrauen in das Unternehmen 
  • Ein Mehr an Motivation 

Angebot

 

„Einer der größten Vorteile von WorkFlex für mich als Personalleiterin ist, dass ich nicht mehr eine 270-seitige Vereinbarung über den Brexit durchlesen muss, um zu sagen, ob die Person in London arbeiten kann oder nicht. Die Verwendung von WorkFlex ist eine große Erleichterung für meine Aufgaben: Die Rahmenbedingungen der Arbeitsplätze sind vollständig und rechtskonform dargelegt. Wir müssen uns nur noch an den Rahmen halten. Dies sorgt außerdem für ein Ausbleiben von Einzelfallanfragen, die mich viel Zeit kosten. Die Personalabteilung hat in dieser Hinsicht keine Probleme mehr und es ist großartig, die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter zu sehen!“ 

 

 Narmatha Ravinthiran – Leiterin der Abteilung Personal und Organisation

 

Share On

Explore our EOR platform
on your own

Discover the key features of our WorkGlobal platform,
for free, without talking to a salesperson.

Begin my free trial