IU schafft eine starke internationale Onboarding-Politik

  • Mai 23, 2022
  • Autor*In: Laure Buttolo
Lesezeit: 8min
Share On

IU’s Mission & Herausforderungen

IU (International University of Applied Sciences) hat eine großartige Mission und Vision im Learn-Tech Bereich und dieses lautet wie folgt: „Befähige Menschen mit einem lernerzentrierten Bildungsansatz“ und „Jeder kann sich weiterbilden und wachsen“. Diese Ausrichtung des Unternehmens hat sich als sehr erfolgreich erwiesen, da IU mit 85.000 Studenten in ganz Deutschland die größte private Hochschule ist.

 

IU steht aber vor einer doppelten Herausforderung:

1. Der Konzeption einer wachstumsstarken Einstellungsstrategie, mit einem Mitarbeiterzuwachs von 33% im letzten Jahr.
2. Der Konzeption einer Wachstumsstrategie, um über den DACH-Markt hinaus zu expandieren und andere Märkte zu erschließen. 

 

An der Einstellungsfront sucht IU nach zwei verschiedenen Profilen: 

  • Betrieb: IT, Marketing, Vertrieb, HR, usw. 
  • Akademisch: Professoren, Dozenten, Professorenassistenten, Tutoren usw.

Die wichtigsten Voraussetzung für IU bei der Einstellung von neuen Talenten ist, dass die Möglichkeit bestehen muss, aus dem Ausland heraus zu rekrutieren, oder dass die jeweiligen Talente vom Ausland aus in einem anderen Markt arbeiten dürfen, um das Geschäft von IU zu erweitern. 

„Alles ist möglich. Wir denken über die Grenzen hinaus“

„Unter dem Radar“

Vor der Zusammenarbeit mit WorkMotion bediente sich IU interner Initiativgremien und Projektdiskussionen, um seine internationalen Expansionsziele in Angriff zu nehmen. Einige Fragen, die sich das Unternehmen stellte, schufen einen Bedarf, den WorkGlobal und WorkDirect erfüllen konnten. Zu den aufgeworfenen Fragen gehörten: „Wie können wir Professoren, die im Ausland leben, aber in Deutschland arbeiten, einstellen und onboarden?“ „Können wir im Ausland rekrutieren, obwohl wir keine Niederlassung in dem gewünschten Land haben?“ und „Können wir wirklich von überall aus neue Talente rekrutieren und diese auch überall arbeiten lassen? Wenn ja, wie?“

Bevor es eine Lösung wie WorkFlex gab, operierten die meisten Unternehmen unterhalb des Radars, wenn es darum ging, vorübergehend im Ausland zu arbeiten und dabei die Vorschriften einzuhalten. Es gab keinen offiziellen Kanal für solche Anfragen. 

Mit WorkFlex ist dieses Problem aber gelöst! 

 

Reale Szenarien

Das Wachstum des Unternehmens darf nicht gebremst werden: IU legt großen Wert darauf, Mitarbeiter von überall aus einzustellen und beschäftigen zu können. Das gilt für ganz Deutschland und für alle internationalen Märkte. So suchte das HR-Team zum Beispiel über ein halbes Jahr lang nach einem internationalen Lohnbuchhalter. Obwohl sie in Deutschland niemanden finden konnten, gelang es ihnen in Belgien ein passendes Talent zu finden! Dieses wurde dann über das Employer-of-Record-Modell (WorkGlobal) eingestellt und geonboarded. 

Wären diese Beschäftigungslösungen nicht verfügbar gewesen, hätte IU passende Kandidaten ablehnen müssen. 

Außerdem profitieren die Mitarbeiter von IU durch WorkFlex von der Möglichkeit, vorübergehend und rechtskonform, im Ausland arbeiten zu können. 

 

Vorteile

  • IU profitiert von der weitgehend flexiblen Einstellungsstrategie: Schlüsselpositionen werden unabhängig davon besetzt, wo sich diese Talente befinden. Die weitere Geschäftsexpansion kann so nahtlos erfolgen. 
  • Die Mitarbeiter können sicher sein, dass sie offiziell und rechtskonform von ihrem Heimatland aus arbeiten können, wenn sie nicht umziehen möchten. 
  • Für einen potenziellen Kandidaten oder einen aktuellen Mitarbeiter schafft WorkMotion die Möglichkeit, vorübergehend im Ausland arbeiten zu können, was zu einem hervorragenden Unternehmensimage beiträgt. 

 

Und wie Moritz sagt, vermittelt WorkMotion „ein wunderbares Freiheitsgefühl für alle“. #Arbeitgeberbindung! 

„Wie befreiend ist es aus Unternehmenssicht, die Ländergrenzen abzubauen, um die richtigen Talente überall finden zu können und so zu expandieren, wie wir es uns wünschen? Unabhängig von Nationalitäten und Ländern. 

Außerdem, ist es für jeden Mitarbeiter gut zu wissen, dass ich die Möglichkeit habe, von überall aus zu arbeiten, dies schafft nämlich eine solide Vertrauensbasis mit IU.“ Moritz GamonTeamlead People Operations & Services bei IU

 

Share On

Employer of the Future 2022

10th October – in Berlin & Remote

1000+ of the best minds in HR & Tech
will come together this October.

Join the conversation!